gaia hive x oclean CleanUp Event

#gemeinsamgehtmehr

Bei strahlendem Sonnenschein haben wir am Samstag, dem 24. Juli, bei unserem CleanUp Event zum Plactic Free July den Park Fiction und Umgebung herausgeputzt. Zusammen mit unseren Freundinnen von oclean und vielen weiteren helfenden Händen wurde über drei Stunden so einiges an Müll zusammengetragen. Glasflaschen, Kronkorken und Zigarettenstummel waren definitiv die am stärksten vertretenen Müllfraktionen, aber auch einzelne Hausschuhe und andere kuriose Fundstücke landeten am Ende der Aktion in sechs großen Müllsäcken und weiteren Abholgefäßen.

Großen Dank an alle Helfer:innen und an unsere tollen Sponsor:innen, die Preise für das Glücksrad gestiftet haben!

gaia hive x oclean - Foto: oclean
Eni (r) und Helene (l) beim CleanUp - Foto: oclean
Eimer und Kisten mit engesammelten leeren Glasflaschen.
Die gesammelten Glasflaschen!
Eni sammelt auf einer Treppe am Park Müll ein und legt ihn in einen Eimer. Sie trägt ein gaia hive T-Shirt, die Sonne scheint.
Eni beim Müllsammeln
Sechs große weiße Müllsäcke stehen zur Abholung an einem Mülleimer der Stadt.
Die Ausbeutel(l)
Der Kippentower ist eine stehende Glasröhre mit etwa 1m Länge und 15cm Durchmesser. Auf diesem Bild sieht man einen Abschnitt des Towers, der mit Zigarettenstummeln gefüllt ist.
Der Kippentower wird gefüllt - Foto: oclean
Helene sammelt mit einer Zange Müll auf einer bewachsenen Verkehrsinsel.
Helene in action

Während weniger Stunden konnten wir viele Abfälle aus der Stadtnatur und den Erholungsflächen sammeln und so verhindern, dass sie in die Elbe oder weiter in den Boden geraten, von Tieren mit Nahrung verwechselt und verschluckt werden oder Giftstoffe in die Umwelt abgeben.

Die Menge an menschlichen Abfällen, die wir zusammengetragen haben, zeigt uns, dass wir als Gesellschaft noch viel lernen müssen. Aber auch, dass wir durch gemeinschaftliches Anpacken eine große Veränderung machen können!

Doch auch im kleinen liegt viel Potential und jedes Abfallteil weniger in der Umwelt ist gut. Durch ein paar Handgriffe können wir auch auf eigene Faust mithelfen, unsere Stadt schöner zu machen und die Umwelt zu schützen. Ab jetzt bei jedem Spaziergang oder auf dem Weg von der Bahn nach Hause drei Abfallteile aufsammeln und in den Müll werfen. Wie wär’s – challenge accepted?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.